Freitag, 3. Oktober 2014

Alternative gesucht!

Und zwar zum FF.de-Forum.

Ich bin ja schon länger nicht mehr allzu aktiv unterwegs, aber in letzter Zeit finde ich es ganz fies dort und mag einfach gar nichts mehr posten. Gründe dafür gibt es einige- sagen wir mal so, die inzwischen dort herrschende Diskussions-un-kultur ist einer davon.

Ja ja, das Leben ist kein Ponyhof und so- geschenkt. 
Aber wie in manchen Threads User ihrer abweichenden Meinung wegen "von oben herab" (was man deuten kann, wie man will) abgewatscht und quasi als (wahlweise naive oder moralinsaure) Dummerchen hingestellt werden, während man auf der anderen Seite den einen oder anderen recht offensichtlichen Troll ganz gern mal hofiert... nö. 
Einfach nö. 
Muss ich mir - trotz recht dicken Internetfells - nicht mehr länger geben.

Was schade ist, weil ich das Forum eigentlich immer sehr mochte (es war bisher auch mein einziges aktives Schreibforum, weil mir bisher keines so wirklich zugesagt hat) und dort durchaus einige interessante, liebenswerte, spannende Leute kennenlernen durfte.


Mein Profil und Geschreibsel werde ich allerdings stehen lassen und definitiv auch weiterführen, aber zum Unterhalten und Fachsimpeln möchte ich mich jetzt doch mal auf neue Pfade begeben...

Was mir immer mal wieder ins Auge stach, ist das "Pooly's"- der eine oder andere von euch ist da ja anscheinend auch unterwegs (Alex? -Lia-?)... mögt ihr mir evtl. verraten, wie es da so zugeht? 
Wäre das eine sinnvolle Alternative für ein harmoniebedürftiges, gern mal herumjuxendes, auf einen (bei allem Spaß und allen auftretenden Meinungsverschiedenheiten) fairen Umgang miteinander bedachtes unfug?

1 Kommentar:

  1. Erster Gedanke: Ein unfug auf Poolys, daaaas wär ja cool! *-*

    Hihi, aber, ähm, der Versuch einer seriöseren Antwort: Ich selber bin auch auf Poolys gekommen, weil ich eine Alternative zu FF.de gesucht habe. Im dortigen Forum bin ich ja schon seit Ende 2012 nicht mehr aktiv, höchstens gelegentlich bei den Projekten - auch aus einem ganzen Potpourri aus Gründen, das sich Anfang dieses Jahres dann noch mal zugespitzt hat. Was ich auf FF.de zum Teil erlebt habe, wünsche ich keinem, und irgendwie komme ich mir nahezu blöd vor, weil ich nicht die Eier hatte, einfach ganz radikal meinen Account dort zu löschen. Was halt auch damit zusammenhängt, dass ich doch auch vereinzelt sehr liebe Menschen dort gefunden habe. Aber »richtig« aktiv werde ich dort wohl nie wieder sein, und durch Lexi bin ich dann auf Poolys gekommen.

    Alsoooo, ich denke - wenn man nicht »wie FF.de, nur halt kleiner« erwartet, ist es eine schöne Alternative. Die Atmosphäre ist im Großen und Ganzen sehr freundlich und familiär - richtige Diskussionen, bei denen es auch mal (wenn auch höflich) zur Sache geht, gibt es aber eher selten. Wenn es Knatsch gibt, dann eher typisch mädchenhaften (so schätze ich es zumindest ein *gg*), aber ich bin inzwischen jemand, der sich aus so was einfach komplett raushält. :D

    Was ganz toll ist auf Poolys: Es ist absolut kein Problem und sogar erwünscht, von den eigenen Projekten zu erzählen. Das wird nicht als negativ oder als Eigenwerbung gewertet, die User sind immer ziemlich interessiert, was die anderen so schreiben, auch wenn natürlich nicht jeder alles von jedem liest. (Deutsch, wo bist du?) Man kann sich z.B. einen Schreibtisch oder Hintergrundthreads zu den eigenen Projekten einrichten und so viel über die eigenen Helden schwadronieren, wie man nur möchte, niemand nimmt einem das übel. *gg*

    Was ich anfangs kritisch gesehen habe, aber dann schnell als sinnvoll empfand: Man muss erst mal einige Beiträge im Forum schreiben und dadurch Punkte sammeln, ehe man eigene Werke einstellen darf. Gerade am Anfang geht das aber extrem schnell, schon bei den Vorstellungsthreads kommt da einiges zusammen.

    Die Review-Kultur ist zugleich strenger als auch lockerer als auf FF.de: Kommentare sind absolut erwünscht, aber so etwas wie Flames oder auch nur Quietschies gibt es dort nicht. Also ein »Toll, weiter so!« wird idR nicht als vollwertiger Kommentar angesehen und ggf. gelöscht. Frustgejammer über zu wenig Kommentare etc. gibt es dort ab und zu aber natürlich auch; ich glaube inzwischen, das ist in keinem Schreibforum nennenswert anders. Manche User haben auch den Anspruch an sich selbst, möglichst alles, was sie lesen, auch zu kommentieren - das ist z.B. etwas, wo ich nicht mitgehen kann, das schaffe ich einfach auf Dauer nicht. Umgekehrt erwarte ich es wiederum auch nicht, und bislang hat es diesbezüglich noch nie Knatsch gegeben.

    Alles in allem kann ich auf jeden Fall sagen: Auch wenn FF.de technisch viel, viel mehr bietet, fühle ich mich als Mensch auf Poolys inzwischen wohler. Eine so große Bandbreite an Diskussionen gibt es dort zwar nicht, aber die, die es gibt, eskalieren in jedem Fall nicht. (Wenn sie nicht einschlafen. *hust* :D)

    Du könntest es dir ja einfach mal unverbindlich anschauen und abwarten, wie es dir dort gefällt - es ist auch kein Pflichtprogramm, eigene Sachen zu posten, man kann sich auch einen Schreibtisch etc. einrichten, wenn man einfach »nur so« da ist. :) Und falls es dir nicht gefällt, ist sicher auch keiner böse, wenn du es dann doch bleiben lässt. :) (Wobei ich natürlich hoffe, dass es dir gefällt. *gg* <3)

    AntwortenLöschen